Hans Feuss
Mit Kraft für NRW

Meldung:

27. April 2017

„Wir sichern langfristig Mobilität in unseren Städten und Gemeinden“

Hans Feuß begrüßt Förderung des kommunalen Straßenbaus im Kreis

Der Landtagsabgeordnete Hans Feuß (SPD) begrüßt die positive Entwicklung beim neuen Landesprogramm zur Förderung des kommunalen Straßenbaus. Im Kreis Gütersloh werden der Ausbau und die Erneuerung der Verler Straße in Gütersloh, der Österwieher Straße in Verl und des Tecklenburger Wegs in Harsewinkel gefördert.

Die Landesregierung hat für das Jahr 2017 ein Programm zur Förderung des kommunalen Straßenbaus in Höhe von 127 Millionen Euro auf den Weg gebracht. Landesweit werden 114 Vorhaben mit einem Gesamtwert von 256,30 Mio. Euro unterstützt. Der Landtagsabgeordnete Hans Feuß begrüßte das Programm: „Mit der Förderung des kommunalen Straßenbaus sichert unsere Landesregierung in diesem Jahr die Mobilität in den Städten und Gemeinden unseres Landes“. Im Kreis Gütersloh werden drei Großprojekte mit einem Gesamtwert von 5,51 Mio. Euro mit einer Summe von 3,25 Mio. Euro vom Land gefördert. Der Ausbau der Verler Straße in Gütersloh-Spexard wird mit 1,11 Mio. Euro gefördert. Das Projekt kostet insgesamt 1,94 Mio. Euro. An der Österwieher Straße in Verl wird mit einer Landesförderung von 1,08 Mio. Euro die Fahrbahn ausgebaut, ein Geh- und Radweg gebaut und die Wapelbrücke ersetzt. In Harsewinkel wird der Ausbau des Tecklenburger Weges mit 1,06 Mio. Euro gefördert. Die zuletzt erzielte Einigung zwischen Bund und der Landesregierung führt dazu, dass die in den letzten Jahren bestehenden Beschränkungen von Seiten des Landes, wie z.B. Neubauvorhaben wie Ortsumgehungen, ab dem kommenden Jahr wieder förderfähig sind. „Im Mittelpunkt der Förderung des kommunalen Straßenbaus stehen weiterhin die Verbesserung und Sanierung des vorhandenen Netzes, unser Grundsatz ‚Erhalt vor Neubau‘, sowie die Steigerung der Verkehrssicherheit“, kommentierte Hans Feuß.

Hans Feuss

Sitemap